Fahrradzukunft

Ausgabe 7

Dezember 2008

Diese Ausgabe als PDF

Editorial

Sitzen Sie bequem? Nein? Damit sich das wenigstens für die Liegeradfahrer unter Ihnen ändert, hat Christoph Dörffel seine Erfahrungen und Gedanken sowie eine Anleitung für den Selbstbau eines bequemen Sitzes aufgeschrieben.

Marco Gercke sitzt nicht nur bequem, er sitzt auch weitgehend geschützt in seinen Velomobilen. Er lässt uns an seinen Erfahrungen mit der Leitra und dem Flevobike Versatile teilhaben. Er hat beide Velomobile viele tausend Kilometer im Alltag benutzt – die ideale Grundlage für einen ausführlichen Vergleich.

Während der Besitz eines Fahrrades in Mitteleuropa nichts Besonderes ist, ist es in vielen anderen Ländern ein Privileg, mit erheblichen Vorteilen für das tägliche Leben. In Uganda haben sich zwei Organisationen zum Ziel gesetzt, Fahrräder dorthin zu bringen und dort zu fördern, wo sie am dringendsten benötigt werden. Diese Organsiationen suchen nun freiwillige Helfer für den Einsatz vor Ort. Wir freuen uns, wenn der Beitrag von Frank Lüschow Früchte trägt.

Vier Beiträge, damit der Schwerpunkt dieser Ausgabe, widmen sich dem Radreisen. Wie sieht ein gut konzipiertes Reiserad aus? So simpel wie möglich, meint Stefan Buballa-Jaspersen in seinem Beitrag »KISS – Reiserad einfach«. Unser Autor Olaf Schultz sieht das etwas anders. Er diskutiert die Frage »Benötigen Reiseräder wirklich keine (Voll-)Federung?«

Irgendwo muss man auf Radreisen auch übernachten. Einer sonst selten diskutierten Option, dem Wildcampen, geht Stefan in einem weiteren Artikel nach. Zusammen mit Olaf Schultz, Rainer Mai und Peter de Leuw hat Stefan auch einen Blick in die Werkzeugtaschen geworfen. Wir haben festgestellt, dass unsere »Unterwegs-Werkstätten« sehr unterschiedlich aussehen. Betrachten Sie den Beitrag als Anregung, über Ihr eigenes Reisewerkzeug nachzudenken.

Zum Abschluss ein Ausblick auf die nächste Ausgabe der Fahrradzukunft: Elektro-Fahrräder sind in aller Munde. Wenn man den einschlägigen Publikationen glaubt, sind sie stark im Kommen. Über Sinn und Unsinn dieser Gefährte lässt sich trefflich streiten. Streiten Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung! Auch das Thema »Alltag mit Kindern ohne Auto« möchten wir in einer der nächsten Ausgaben näher beleuchten. Wir freuen uns auch hier über Ihre Erfahrungen.

Jetzt wünschen wir Ihnen erst einmal viel Spaß bei der Lektüre und – das Jahresende steht vor der Tür – schöne Feiertage!

Peter de Leuw für die Redaktion