Fahrradzukunft

Ausgabe 25

August 2017

Diese Ausgabe als PDF

Editorial

Liebe Freundinnen und Freunde der Fahrradzukunft,

Nr. 25 ist erschienen – wir freuen uns riesig über diese umfangreiche Jubiläumsausgabe!

Ganz besonders möchten wir uns bei dieser Gelegenheit bei unserem neuen Bildredakteur Jürgen Linde bedanken, der kompetent und kreativ seit diesem Heft das Layoutteam unterstützt.

Ein Jubiläum ist ein guter Moment, sich als nicht-kommerzielles Projekt mit verkehrspolitischem Anspruch der eigenen Ursprünge und Ziele zu vergewissern – und genau dazu passt es sehr gut, dass wir gleich im ersten Artikel zum zweiten Mal »Fahrrad und Schwangerschaft« thematisieren: Anna Gering und Hannah Eberhardt beleuchten in ihrer Arbeit »Radfahren in der Schwangerschaft und mit Baby« die Thematik diesmal aus verkehrswissenschaftlicher Sicht. Wieso nun aber ausgerechnet dieses Randthema, das es doch sonst im Gegensatz zum angesagtesten E-Rennrad, der neuesten 13-fach-Kettenschaltung oder dem feschesten Carbon-Helm nie auf das Titelblatt der anderen Blätter schafft?

Doch halt: Schwangerschaft und Geburt des (ersten) Kindes sind einer der Schlüsselmomente in der Mobilitätsbiographie des durchschnittlichen Mitteleuropäers! Ging es zur Uni oder in die Lehre noch per Rad oder Bus – spätestens fürs Baby muss natürlich(?) ein Familienauto her – und schon hat das Rad als Verkehrsmittel jenseits des Sonntagsausflugs für die nächsten Jahrzehnte erst einmal ausgesorgt. Daher ist es für uns gerade an dieser Stelle besonders wichtig, die (Weiter-)Nutzung nicht-motorisierter Alternativen zu herrschenden Mobilitätsformen zu fördern.

An diese Zielsetzung anknüpfend stellt dann unser Redakteur Wolfram Steinmetz in seinem Interview mit Florian Keiper die interessante Initiative »FahrradBande« der BUNDjugend Berlin vor, die Menschen ermutigt, sich im Großstadtdschungel gemeinsam aufs Rad zu schwingen.

Im Zentrum der eher technischen Artikel dieser Ausgabe stehen mit der Libelle und dem Bastiaen Cargo zwei innovative Lastenräder, vorgestellt jeweils von ihren Entwicklern Thomas Heidemann, Sebastian Sandner und Sven Bastiaen Schulz. Aber auch ganz einfache Tricks und Kniffe, um alltägliche Transportaufgaben mit Muskelkraft zu bewältigen, stehen bei uns traditionell hoch im Kurs: Unser Autor W. David zeigt einen pfiffigen Adapter zum Transport von Getränkekisten. Demgegenüber stellt Ralf Kusmierz in seinem Beitrag »Panzerschlauch« Überlegungen zur Aktualität des Konzepts des Doppelmantels an – dem einen oder anderen aus den Heften »Einfälle statt Abfälle« von Christian Kuhtz vielleicht noch ein Begriff.

Abgerundet wird unsere Ausgabe durch einen Artikel von Markus Stüdeli zum »Pendeln mit Faltrad«. Zum Abschluss dieser Jubiläumsausgabe schließlich spricht Martin Herrndorf mit seinem Fanal »Über motorisierte Gewalt« vielen Redakteuren und auch sicher vielen unserer Leserinnen und Leser aus dem Herzen und ruft uns alle zum Engagement auf! Schreiben Sie für uns – unterstützen Sie die FAHRRAD-ZUKUNFT!

In diesem Sinne eine unterhaltsame und »aktive« Lektüre wünscht Stefan Buballa