In Zukunft?

Diese Rubrik haben wir in Ausgabe 36 eingeführt.

Hier findet ihr Themen, zu denen wir gerne einen Artikel in der Fahrradzukunft veröffentlichen würden und noch AutorInnen suchen.

Hörst du den Ruf? : )

Beschleunigen/Verlangsamen – nie mehr an Ampeln halten

Das Wiederanfahren aus dem Stand benötigt Energie.
Bei einem muskelgetriebenen Fahrzeug wie dem Fahrrad macht sich das besonders stark bemerkbar.

Angenommen, eine Radfahrerin benutzt eine Navi-App, um einer Route zu folgen. Stellen wir uns vor, sie würde jederzeit rechtzeitig auf ihrer Route von der Navi-App ein Signal erhalten, ob sie beschleunigen muss, um die nächste Ampel noch bei Grün zu erwischen, oder ob sie ihre Fahrt verlangsamen sollte, um rollend an der Ampel anzukommen, wenn diese gerade wieder auf Grün schaltet.

So müsste die Radfahrerin nie mehr an einer Ampel halten und mühsam wieder anfahren.

  • Was ist nötig, um so eine Navi-App zu realisieren?
  • Wie können die für so eine Navi-App benötigten Daten (von der Verkehrsregelungszentrale) bereitgestellt werden?
  • Ist das auch bei solchen Ampeln möglich, die abhängig vom aktuellen Verkehrsaufkommen geschaltet werden?
  • Wurde in anderen Ländern bereits so eine Navi-App verwirklicht?
     …

Anspruchsvolle Aufgaben beim Ermitteln von Routen lösen: mit OpenStreetMap-Karten und auf einem Mobilgerät

Gewöhnliche Ansprüche an das Routing lassen sich mit gewöhnlichen Navi-Apps lösen. Sind die Aufgaben anspruchsvoller, wird Software benötigt, die damit umgehen kann.

  • Einbeziehen der Höhenmeter und Steigungen (Energieeffizienz)
  • Berücksichtigen der Anzahl von Ampeln
  • Dauerhaftes Ausschließen bestimmter Flächen oder Straßen
  • Vermeiden benutzungspflichtiger Radwege

Wir wünschen uns einen Artikel, der die Vorteile und Möglichkeiten von Software wie z. B. brouter.de, bikerouter.de, … anhand plastischer Beispiele deutlich macht und die Nutzung in leicht verständlicher Form erklärt. Interessant wäre auch ein Ausblick zu wünschenswerten Merkmalen, die aber (noch) nicht realisierbar sind.

Erschütterungen beim Radfahren aus medizinischer Sicht

Zwei Artikel (Radweganalyse per Smartphone und Erschütterungsmessungen) berichten ausführlich über die Messung von Erschütterungen. Wir wünschen uns eine Ergänzung dieser Artikel, wo Erschütterungen fachkundig aus medizinischer Sicht bewertet werden.

  • Wie ist der Stand der Forschung zu diesem Thema?
  • Wie wirken sich Erschütterungen auf die betroffenen Gelenke aus?
  • Mit welchen Methoden wirkt man dem entgegen (solange glatter Asphalt noch kein Standard ist)?

Verkehrspolitische Artikel

Wir möchten gern verkehrspolitische Artikel publizieren, die klar für den nicht motorisierten Verkehr Partei ergreifen:

  • Neue Konzepte zur Förderung des Radfahrens und Zufußgehens
  • Kreative Protestaktionen – Vorstellung von Organisationen und Initiativen in diesem Bereich

Elektrisch beheizbare Handschuhe

Manche Radfahrerin hat kalte Hände trotz vieler Experimente mit verschiedenen Handschuhen.
Wir wünschen uns einen Praxisbericht zu elektrisch beheizbaren Handschuhen.

  • Läßt sich die Beheizung bei verschiedenen Außentemperaturen so regulieren, dass es sich angenehm anfühlt, weder zu kalt noch zu warm?
  • Ist die Wärme auch dort, wo sie besonders wichtig ist – an den Fingerspitzen?
  • Wie lange hält eine Akkuladung?
  • Können Standard-Ladegeräte (USB-C) verwendet werden?
  • Lässt sich ein Aufladen per Nabendynamo realisieren?
  • Ist ein Austausch der Akkus möglich?
  • Wie haltbar sind die »Heizdrähte« in den beim Radfahren oft gekrümmten und gepressten Fingern des Handschuhs (beim Bremsen und Schalten)?
  • Kann der Handschuh gereinigt oder gar gewaschen werden?