Wir möchten Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, die Gelegenheit geben, uns über eine Umfrage mitzuteilen, woran Sie interessiert sind, was Sie sich wünschen. Unter anderem: Wird Wert auf eine PDF-Ausgabe gelegt?

Die Idee zur Umfrage wurde auf einem zweitägigen intensiven Redaktionsworkshop in Berlin entwickelt. Markus Hippeli hat den Workshop fachkundig moderiert und maßgeblich die Umfrage konzipiert. Herzlichen Dank an ihn dafür!

Zur Umfrage

Titelbild Ausgabe 38

Fahrradzukunft
ist eine unabhängige Zeitschrift, die seit 2006 online erscheint – werbefrei. ISSN 2366-8016

Aktuelle Ausgabe
Nummer 38 · Juni 2024

Geschmacksnoten:
Web · PAPIER · WEB-FEED

Herausgeber ist der gemeinnützige Verein Fahrradzukunft e. V.

Wir wollen das Fahrrad als Verkehrsmittel fördern.

Die Redaktion besteht ausschließlich aus Ehrenamtlichen. Wir radeln seit vielen Jahren im Alltag. Einige von uns sind in der Fahrradbranche tätig.

Unsere Erfahrung und Sachkenntnis sorgen dafür, dass Sie hier interessante und fundierte Artikel rund um’s Thema Fahrrad finden:

  • Einsatz als Verkehrsmittel
  • Relevante Infrastruktur
  • Technik
  • Transport von Menschen und Gütern

Die Fahrradzukunft soll in einigen Merkmalen verbessert werden:

  • unsere Inhalte sollen besser über Suchmaschinen gefunden werden können
  • »Teaser« sollen die Neugier auf Artikel wecken
  • Artikel zu ähnlichen Themen sollen sich leicht über die interne Suche finden lassen

Dafür benötigen wir eine Helferin oder einen Helfer, die/der für alle bisher erschienenen Artikel - etwa 370:

  • eine Keywordanalyse für die Artikel durchführt und die Resultate in den HTML-Code der Artikel integriert
  • eine kurze Zusammenfassung jedes Artikels verfasst und sie in den HTML-Code der Artikel integriert
  • ein Bild jedes Artikels als Stellvertreterbild auswählt und dies im HTML-Code deklariert

Das ist nicht ganz wenig Arbeit, aber auch keine endlos dauernde Aufgabe. Wir würden uns riesig freuen, wenn wir auf diese Weise die FZ weiterentwickeln könnten.