Fahrradzukunft

Ausgabe 3

November 2006

Diese Ausgabe als PDF

Editorial

Per Rad ins Kino, ins Grüne oder zur Arbeit – gut und schön, aber was tun, wenn Schweres oder Sperriges zu transportieren ist?

Lastentransport per Rad ist daher das Thema, mit dem wir uns in Ausgabe 3 von Fahrradzukunft schwerpunktmäßig beschäftigen. Zur Einführung schildert Stephan Thonett seine Profierfahrungen als Rad-Lastkurier. Christian Zickermann stellt uns den Long John, einen Oldtimer mit Zukunftspotential, vor. Für Erfahrungen mit zweispurigen Anhängern steht exemplarisch ein Artikel zum Carryfreedom Y-Frame. Was man/frau alles mit einem der berühmten Christiania-Dreiräder transportieren kann, berichtet Guido Geßel-Kuss. Aber oft geht’s auch ohne Erweiterung des heimischen Fuhrparks: Kontrovers diskutieren wir die Frage, ob harte Gepäckboxen wirklich der Weisheit letzter Schluß sind. Tips zum Selbernähen von Kuriertaschen, zum Transport von Wasserkisten und zum Selbstbau von Heckverkleidungen runden das Thema ab.

Aber auch dem leidigen Sujet »Reifen und Felge« bleiben wir auf der Spur – Rainer Mai scheute auf steilen Pyrenäen-Straßen weder Mühsal noch Gefahr. Mit Temperaturmessstreifen auf den Felgen ging er Frage nach, inwieweit das Aufheizen der Felge beim Bremsen für Reifenpannen verantwortlich ist.

Schauen Sie rein, sagen sie uns Ihre Meinung – wir haben uns besonders über die zahlreichen LeserInnenbriefe gefreut! Vielleicht haben Sie ja auch selbst ein interessantes Thema?

Stets willkommen sind aber auch interessante oder witzige Fotos und nicht zuletzt Ihre Spende!

Viel Spaß wünscht für die Redaktion
Stefan Buballa