Fahrradzukunft

Ausgabe 12

Juli 2010

Diese Ausgabe als PDF

Editorial

Ob das Thema »Ladegeräte« zu einem Dauerbrenner wird?

Auf jeden Fall scheint es auch unseren Lesern so wichtig zu sein, dass wir auch in dieser Ausgabe wieder drei Beiträge dazu veröffentlichen. Mit dabei sind zwei Selbstbaugeräte – neben einer minimalistischen Version unseres Redaktionsmitgliedes Andreas Oehler auch ein gut durchdachtes Gerät unseres Lesers Michael Paudler, das sich durchaus mit kommerziellen Geräten messen kann. Genau dies hat Andreas Oehler im dritten Beitrag getan: Die Fortsetzung und gleichzeitig ein Update zu unserem umfassenden Vergleichstest verschiedener Ladegeräte, mit dabei eines der ersten Seriengeräte des ReeCharge von Dahon.

Außerdem sind Tadej Brezina und Rainer Mai mit dem Fahrrad in Spanien unterwegs gewesen und schildern ihre Erfahrungen. Unterm Strich scheinen wir es in Deutschland schon recht gut zu haben.

Viel Spaß beim Lesen unserer Sommerausgabe wünscht Peter de Leuw für die Redaktion.

Fahrradzukunft-Stand auf der Spezialradmesse in Germersheim – besonders die frisch gedruckten Hefte fanden großes Interesse
Vortrag zum Thema Fahrradzukunft auf der Spezialradmesse – die Redaktion warb zur Mitarbeit
Vereinsmeierei: die jährliche Mitgliederversammlung des Fahrradzukunft e. V.

Ausgabe 13 sollte am 24.10.2010 erscheinen.
Es gingen jedoch keine externen Beiträge ein.

Neuer Redaktionsschluss: 19.12.2010.

Also her mit Euren Beiträgen! Ruhm und Ehre!

Oder müssen wir erst androhen uns als Animateure zu entblättern?

Fahrradzukunft ist ein gemeinschaftliches und ehrenamtliches Projekt. Uns treibt die Freude am Erschaffen hochwertiger Inhalte und der Stolz darauf. Damit wir das Magazin weiterhin in dieser Qualität liefern können, suchen wir Enthusiasten, die mithelfen. Ganz besonders würden wir uns über einen Bildredakteur und einen Zeichner freuen.
Mailen Sie uns! redaktion|Spamschutz: Text zwischen senkrechten Balken entfernen|@fahrradzukunft.de